ToolbarExtension2_klein Kopie

Extended Toolbar

Die Herausforderung

Beruflich habe ich viel mit klassischen Office-Programmen zu tun. Das heißt hauptsächlich formatieren, bauen, herumschieben, schreiben… Der Mauszeiger bewegt sich dabei mehre Kilometer über den Bildschirm. Immer wieder: etwas schreiben, dann markieren und formatieren. Mal fett mal kursiv, mal bunt oder linksbündig. Da gibt es einiges zu tun, die Zeit rennt und die Abgabefristen kommen bedrohlich nahe. Jede Minute zählt – effizient und produktiv, der gute deutsche Bürohengst.

Zwar habe ich im Büro einen großen iMac,aber am liebsten arbeite ich auf meinem Laptop. Das schnelle Hin und Her geht mir da mit dem großen Trackpad des MacBooks irgendwie schneller von der Hand. Doch was wäre wenn ich noch schneller arbeiten könnte, einfach in dem ich einige Werkzeuge und Einstellungen noch näher bei mir habe. Jeden Textblock markieren und dann formatieren kostet Zeit. Die Profis haben da oft ihre Tastenkombinationen um schneller an Werkzeuge und Einstellungen zu kommen und den Maus-Weg nach oben zur Toolbar zu sparen.

Die Idee
Wie wäre eine App die mir diese Tools auf den Touchscreen Bildschirm meines iPhones bringt? So kann der Nutzer das Telefon neben sein Laptop legen, mit der Maus gewünschte Bereiche, Texte, Formen markieren und mit der anderen Hand mit nur einem Tap diese formatieren.

Die Extended Toolbar soll genau das machen. Komplett individualisierter, kann der Nutzer sich genau die Einstellungen und Werkzeuge auf den Touchscreen holen die er braucht. Je nach Anwendungsfall kann man so durchaus effizienter arbeiten. Das Programm in Vollbild-Modus laufen lassen und die Einstellungen auf dem Zusatzbildschirm haben. Allein das kann schon viel helfen.

Um diese Funktion zu realisieren genügt wahrscheinlich nicht nur eine App. Die Schnittstelle zu den Programmen könnte eine große Hürde darstellen bei der Umsetzung. Eine Kooperation mit den Programmherstellern wäre sicherlich erstrebenswert aber möglicherweise nicht zwingend notwendig. Auf dem Computer oder Mac installierte Programme könnten auch die Schnittstelle zu einer Smartphone App herstellen, die Tastenkombinationen simulieren und gleichzeitig über WLAN oder Bluetooth eine Verbindung zum Smartphone halten.

Prinzipiell ist diese Idee aber mit vielen Programmen denkbar. Das Adobe-Creative- Suit bietet eine gute Grundlage und große Nutzerbasis um mit diesem Feature Effizienz und Produktivität zu steigern.
Welche Programme kommen noch in Frage um den Fernbedienungs-App-Gedanken weiter zu spinnen? Was haltet ihr von dieser Idee? Gibt es bereits eine App in diese Richtung?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>